Kunstunterricht.ch - Lehrmittel für Schweizer Kunstunterricht/ Bildnerisches Gestalten. Hrsg.: Thomas Schatz.

Creative Commons Lizenzvertrag

 

CFP - Call for Papers

Gastbeiträge sind willkommen: Anfrage.

 

Autoren

  • S. Lobmaier, gestalterische Abteilung an der Berufsschule Chur
  • V. Schaer, Vorkurs PHGR und Langzeitgymnasium an der Mittelschule Schiers
  • T. Schatz, Vorkurs PHGR und Langzeitgymnasium an der Mittelschule Schiers
  • F. Stickel, Kantonsschule Burggraben St. Gallen

 

Technischer Support

  • Simon Huber

 

Ehemalige Autoren, Mitarbeiter und Gäste:

  • Beratung in der Gründungsphase: Dr. M. Pfeiffer (htw chur), C. Viecelli (progressive communication)
  • Strukturelle Mitentwicklung in der Gründungsphase: Studenten der "Bildwissenschaften und Medienkunst" von der Donau-Universität Krems
  • Inhaltliche Beiträge und Unterstützung: C. Futscher, G. Gerber, M. Grosjean, U. Troxler

 

Lizenzierung und Verwendung

Das kostenfreie Lehrmittel Kunstunterricht.ch ist lizenziert unter Creative Commons - Namensnennung - Nicht kommerziell - Keine Bearbeitungen - 4.0 International. Die Freistellung der Beiträge bedingt, dass die Rechte der zur Verfügung gestellten Inhalte und Materialien abgeklärt sind. D.h. entweder wird das Text- und Bildmaterial von den Beteiligten selbst erzeugt oder in aufwendiger Recherche zusammengestellt, wobei die Rechte rund um die eingebundenen Materialien deklariert sind. Trotz sorgfältiger Abklärung der verwendeten Materialien, können sich Ungereimtheiten einschleichen, wofür wir für die Weiterverwendung keine Verantwortung übernehmen können. Wenn Sie Urheberrechtverletzungen Ihres eigenen oder von fremden Material auf Kunstunterricht.ch feststellen, sind wir für jeglichen Hinweis dankbar. So können die betroffenen Materialien vom Netz genommen werden. Freigestellte Artikel von Kunstunterricht.ch können somit unter diesem Vorbehalt verwendet werden, was eine Nammensnennung mit beinhaltet. Oft finden wir unsere Materialien auf anderen privaten aber auch öffentlichen Webseiten - auch von Kunsthochschulen und Bildungsserver - , was uns freut, teils leider aber auch ohne Quellenangabe und Namensnennung. Das Lehrmittel ist privat finanziert und funktioniert ganz ohne Werbung. Der individuelle Lohn für die Autoren ist die Nennung des Namens und der Quelle - so ist es nur fair, diese zu nennen. Und wenn auch nur der Kerngedanke, das Konzept oder die Idee eines Theorie- oder Praxisbeitrags übernommen wird - was wir auch oft sehen, sind wir für einen Quellenhinweis dankbar - eigentlich so, wie es auch rechtlich sein sollte. Ausserdem stärkt es auch Community und Berufsstand, wenn wir aufeinander verweisen. Empfehlung zum ausführlichen Quellenverweis und eine Kurzform:

 

Ausschluss

Sämtliche Texte, Bilder und andere Medien auf Kunstunterricht.ch wurden geprüft. Dessen ungeachtet kann keine Garantie für die Richtigkeit, Vollständigkeit oder Aktualität der Angaben übernommen werden. Da Kunstunterricht.ch auf die Inhalte der verlinkten Seiten keinen Einfluss hat, können Betreiber und Autoren auch hierfür keine Verantwortung übernehmen. Eine Haftung vom Betreiber und der beteiligten Autoren von Kunstunterricht.ch wird daher ausgeschlossen.